Bender-Ferndorf Rohr GmbH - 57223 Kreuztal-Ferndorf - Telefon +49-(0)2732-552-0

Produktion

VOM COIL ZUM ROHR -

SPIRALNAHT: Gleich bleibender Durchmesser über die gesamte Länge

Die Firma blickt auf eine mehr als 90 jährige Erfahrung bei der Herstellung von Großrohren zurück.

Spiralnahtgeschweißte Rohre von Bender-Ferndorf sind verfahrensbedingt über die gesamte Länge ohne Nachkalibrierung „von Natur aus rund“ - ein besonderer Vorteil bei der Verlegung und Weiterverarbeitung. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen ein nur in Ferndorf zur Anwendung gelangendes Umformverfahren entwickelt. Nach dieser wegweisenden Methode von Bender-Ferndorf wird Warmbreitband über eine Entcoil- und Richtanlage in die Formeinrichtung und Rohrschweißanlage gelenkt, schraubenlinien beziehungsweise spiralförmig verformt und von innen und außen im Unter-Pulver-Schweißverfahren geschweißt.

Die stets gleich bleibenden Durchmesser über die gesamte Rohrlänge erfordern kein Kalibrieren der Rohrenden. Hierdurch wird auch die Qualitätsprüfung auf der Baustelle deutlich vereinfacht.

Die werkstoffspezifischen Eigenschaften von Stahlrohren, die für viele Anwendungsfälle herstellbaren Wanddicken, die großen Rohrlängen und die dadurch geringe Anzahl von Schweißverbindungen auf der Baustelle sowie der sichere und langlebige innere und äußere Korrosionsschutz machen das spiralnahtgeschweißte Stahlrohr zu einem technisch ausgereiften, außerordentlich wirtschaftlichen Transportinstrument für unterschiedliche Medien.

Als erstes Unternehmen hat Bender-Ferndorf gemeinsam mit Experten des TÜVs Süd das Verfahren des so genannten Vorstressens in den Markt gebracht. Bei diesem, auf speziellen Kundenwunsch durchgeführten Zusatzverfahren, werden unerwünschte Eigenspannungen des Rohres abgebaut. Dies versetzt Kunden in die Lage, den Stresstest auf der Baustelle rascher und kostengünstiger als bisher durchzuführen.

Abmessungspalette

Abmessungspalette Vorschau

Abmessungspalette-Bender-Ferndorf.pdf [87 KB]